Ida-Purper-Schule feiert „Welttag des Buches“

Am 28.09.2020 war es endlich soweit. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Ida-Purper-Schule durften ihr Buch „Abenteuer in der Megaworld“ von Sven Gerhardt entgegennehmen.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der „Welttag des Buches“, der am 23. April jeden Jahres gefeiert wird und auf einen katalonischen Brauch zurückgeht, verschoben werden.

Dieses Jahr besuchte uns Herr Kritz von der Buchhandlung Carl Schmidt und Co. an der Ida-Purper-Schule, um mit den Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen über das Lesen zu reden. Es fand ein reger Austausch über Harry Potter, Minecraft und Fussballliteratur statt. Doch am meisten freuten sich die Kinder über ihr Geschenk, das Buch „Abenteuer in der Megaworld“. In den darauffolgenden Deutschstunden konnten die Schülerinnen und Schüler direkt in die Geschichte eintauchen. Viele waren so interessiert, dass sie sogar nachmittags zu Hause weiterlasen und am darauffolgenden Tag erzählten, wie es mit den vier Kindern, die einen Aufenthalt in einem neu eröffneten Freizeitpark gewonnen hatten, weitergeht. So gingen auch sie mit auf die Reise in die „Megaworld“…

Damit stellt diese Aktion einen passenden Einstieg in die Welt der Literatur und Fantasie dar, da in den 6. Klassen nun auch der Vorlesewettbewerb stattfindet, dessen Ziel ebenfalls die Leseförderung ist. Auch die Deutschlehrerinnen und -lehrer waren sich einig – dieser „Welttag des Buches“ hat sein Ziel, Schülerinnen und Schülern wieder für das Lesen zu begeistern, erreicht. 

Scroll to Top