Vorlesewettbewerb in der Ida-Purper-Schule

Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Vorlesewettbewerbs, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichtet wird, wurde am 11. Dezember 2015 der Schulsieger der Ida-Purper-Schule 2015/2016 ermittelt.

Nachdem im internen Vergleich in den jeweiligen Klassen die drei besten Leserinnen und Leser gefunden waren, wurde nun entschieden, welche Schülerin bzw. welcher Schüler die Schule im nächsten Jahr beim Vergleich mit den anderen Schulen der Stadt vertreten und den Regionalentscheid besuchen darf.

Andreas Kobert (6a), Clarissa Philippi (6b) und Cecilia Wahl (6c) stellten sich der Jury, die aus zwei Lehrern, Frau Choksi als Vertreterin des Schulelternbeirats sowie Amelie Becker (10b) und Bryan Hartmann (10b) als Mitglieder des Schülersprecherteams bestand. Diese bewerteten in zwei Durchgängen, ob die Schülerinnen und Schüler sowohl ihren eigenen Wunschtext als auch einen fremden Text „allein mit ihrer Stimme zum Leben erwecken“ können. Die Vortragenden mussten die Zuhörer begeistern, indem sie den Text sicher und flüssig, mit deutlicher Aussprache und sinngemäß betont wiedergeben und die Atmosphäre eines Textes erfassen und weitergeben können.

Bei den Wunschtexten fand ein weiteres Kriterium Anwendung: Hier sollten die Schülerinnen und Schüler den vorgestellten Textabschnitt in den Gesamtzusammenhang des Buches stellen und die Zuhörer entsprechend auf die Situation einstimmen können.

Cecilia Wahl (6b) konnte nach eindeutiger Meinung die Jury am meisten begeistern. Sie setzte sich gegen ihre Mitbewerberinnen durch und ist somit Schulsiegerin der Ida-Purper-Schule im Vorlesewettbewerb 2015/2016. Selbstsicher und lebendig trug sie aus "PinkMuffin@BerryBlue, Betreff: Irrläufer" von Hortense Ullrich vor.

Andreas Kobert, 6a, Cecilia Wahl, 6c, Clarissa Philippi 6b