Kooperative Realschule plus?

Kooperative Realschule plus?

In der Kooperativen Realschule werden die Jugendlichen nach der gemeinsamen Orientierungsstufe in abschlussbezogenen Klassen unterrichtet.

Dabei achten die Lehrkräfte in jedem Schuljahr darauf, ob nicht Schülerinnen und Schüler in den Bildungsgang, der zum Sekundarabschluss I führt, wechseln können.

In der Orientierungsstufe wird nach der gleichen Stundentafel wie im Gymnasium unterrichtet. Dies stärkt die Durchlässigkeit zwischen den Schularten und damit die Aufstiegsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler.

Wir haben uns gemeinsam mit unserem Schulelternbeirat und dem Landkreis Birkenfeld für die Bildung einer Kooperativen Realschule plus entschieden, da diese ab Klassenstufe 7 die Vorzüge der gegliederten Schulen wie feste Klassen und angemessene Anforderungen mit denen integrierter Systeme wie spätere Schullaufbahnentscheidungen kombiniert.

Dies bedeutet aber nicht, dass ab Klassenstufe 7 eine endgültige Festlegung der Schullaufbahn der Kinder erfolgt. Entsprechend den Leistungen besteht vielmehr auch nach Klassenstufe 7 die Möglichkeit zwischen den beiden Leistungsebenen zu wechseln. Diesbezügliche Entscheidungen treffen wir in enger Kooperation mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler.